Auf in das Abenteuer Australien!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/sandra.australien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sydney ahoiiii

So, ich wollte doch auch nochmal wieder von mir hoeren lassen....

Bevor ich mit Sydney anfange muss ich euch umbedingt noch berichten, wie mein Abschied an der Gold Coast war.... Abends ist Tania schwer bepackt mit Einkaeufen nach Hause gekommen udn hat mir berichtet, dass es doch eine Party fuer mich geben wird. Wir hatten danna cuh grad mal eine Stunde Zeit bis die ersten gekommen sind, insgesamt warne wir aber nicht sooo viele, zwei Schwestern mit Kind und eine mit Partne rund ihr Bruder mit Partner und zwei Kids, unter anderem einem am Dienstag neugeborenen =o) den hatte ich dann auch ne Weile auf dem Arm so suesssss. Und dann gab es mega viel zu essen, ich hatte ja Pizza geplant, die gabs, Bruscetta, Gegrilltes, vegetarische Spiesse, Kartoffelauflauf, Salate, .... auf den Nachtisch haben wir dann geschlossen verzichtet, obwohl es zwei richtig geile Kuchen gab (hab mir aber ein Stueck fuer den Flug mitgenommen ;o) 

Sonntag gibg es dann morgens frueh raus, fertig machen und ab ins Auto, die Klenen sind auch beide mitgekommen, bin auch genau puenktlich ne halbe Stunde vor Abflug da gewesen und konnte gleich bis ins Flugzeug durchstarten ;o) Hier wurde ich dann von einem Sammelbus zum Hostel gebracht, wo ich meine Sachen nur gelassen hab und mich dann auf einen erkundungsspaziergang gemacht habe. Das Wetter war zwar eher durchwachsen und ein mega Temperaturunterschied zu Gold Coast, aber dann kann ich wenigstens nochmal gebrauch von meinen Pullovern machen ;o) nachmittags hab ich michd ann mit Ann-Katrin (von Fraser Island) getroffen und wir sind ein bisschen durch die Stadt und haben Tourifotos gemacht. Sonntag abend war dann im Hostel Movienigth angesagt, wo ich auch nichts gagegen hatte, hab mit einen angesehen und bin recht frueh ins Bett. Die erste nach war es in meinem Raum echt noch ganz gemuetlich, d war ich nur mit einem Franzosen zusammen auf dem 6er und ab dann hat es sich nur noch vermehrt, die naechste Nacht 5 und gestern istd ann noch der 5te Kerl gekommen, mit dem ich mir jetzt das Zimmer teile. Aber die scheinen alle ganz nett zu sein, auch wenn ich mit denen nicht viel zu tun hab.

Montag war mein grosser Wandertag, ich bin um dei 20 ks gelaufen, von der City zu Doven High und dann entlang der Kueste nach Boni Beach und von da aus auf einem Clifftopwalk weiter runter Richtung Sueden. Und dann querfeldein wieder zuruek zum Hostel. ich hatte auch richtig viel glueck mit dem Wetter, hat gar nicht geregnet und ab und an kam auch mal die Sonne raus. Auf jeden Fall hat sich der ganze Weg super gelohnt, ich hab mal die Stadtteile ausserhalb Sydneys gesehen, die echt teilweise ganz schoen sind und dann entlang des Meeres war natuerlich ein Traum, vor allem weil ich ja an der Gold Coast auch nicht so oft am Meer war. Abends war ich dann aer auch ganz schoen fertig, hab mich aber trotzdem aufgerafft und bin mit dem Hostel in ne Kneipe, wo eine Billiardcomp war und hab dabei auch wieder ein paar laute kennen gelernt. Also meinstens macht man dann was mti denen fuer die nacht und die naechste nacht kommen wieder andere mit und so bekommt man nicht den mega Kontakt, aber man hat wen fuer den Abend, was ja auch gut ist. Von da aus wollten wir eigentlich noch zu einer anderen Party, sidn aber nach einem Stop im Hostel nicht wieder weg gekommen ;o)

Am Dienstag hab ich an einer freien Stadtfuehrung teilgenommen, die richtig gut war. da hat sich eine Gruppe Jugendlicher zusammengeschlossen und bieten das an und fragen halt nur nach einer Spende, haben auch ordentlich was bekommen am Ende, auf jeden Fall ne super Sache. Und das hat auch gute 3 Stunden gedauert. Hab mich dabei ein bisschen mit einer Franzoesin unterhalten, mit der ich danach noch mit der Faehre zu einer Austellung gefahren bin (hat sich aber nicht gelohnt) und mich morgen mit ihr treffen werde, um bei gutem Wetter in den Norden hoch zu fahren. Als ich dann wieder im Hostel ankam hat mich ein deutscher Backpacker gefragt ob ich Lust hab mit ihm und 2 Freunden zum Buffetessen gegenueber der Strasse zu gehen und um mal ein bisschen zu sozialisieren bin ich da dann gleich mit. Von da aus ging es nochmal zum Hostel und dann in ein paar Pubs und Clubs, und ich bin endlich mal wider ein bisschen zum dancen gekommen, das war super. Auch wenn ich von dem wet T-shirt contest in dem Club nich sonderlich angetan war...

Heut war es mal wieder richtig shittig, es hat bisher den ganzen Tag geregnet und es scheint auch erstmal nicht aufzuhoeren, also hab ich ausgeschlafen, so gut es ging (9), was auch nach letzter nacht ganz gut war ;o) und mich dann mit regenschir bewaffnet auf in die City gemacht. hab mit das Museum of Contemporary Art angesehen, was echt schon nicht schlecht war und dann noch das von dem Stadtteil the Rocks, von dem ich aber enttaeuscht war. Auf dem Rueckweg wollte ich unbedingt nochmal zum Darling Harbour, was sich aber aufgrund des Wetters und dem damit verbundenen nassen Fuessen nicht sooo gelohnt hat. Jetzt werd ich wohl gleich wieder ins Hostel und mich zu all den anderen vom TV gesellen, weil einmal nass reicht mir. Heute Abend ist ein gaaaanz wichtiges Footy Game on, was ich mir wohl auf jden Fall mal ansehe, dann aber heute nich so lange machen werde; morgen geht es wieder frueh raus, drueckt mir die Daumen, dass das Wetter gut wird.

So jetzt habt ihr mal einen groben Eindruck von dem, was ich hier so treibe. Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr koennt besseres Wetter als ich geniessen.

Dicker Kuss

Sandra

26.5.10 07:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung