Auf in das Abenteuer Australien!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/sandra.australien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bye Bye und Hallo

So, jetzt sitze ich schon wieder in Deuschland und schriebe noch einen letzen Eintrag um auch ja meinen ganzen Australienaufenthalt zusammen zu haben.

Donnerstag war ich dann morgens nochml in dem coolen Laden, der uebrigens Lost and Found hieß. Hab mir da ein paar ultra coole Sonnengläser gegönnt und bin dann auf einen Bummel durch die Stadt, samt allen kleinsten Gassen und Wegen. In der Stadt an sich ist aber alles mega teuer und ich hab da mein Geld lieber beisammen gehalten. Dann hab ich mich noch auf einen Viktorianischen Architekturrundweg gemacht, der östlichdes Centers liegt. Da hab ich auch was ganz interessantes gesehen, eine Kirche, die nach einem Brand zu einem Apartmentkomplex umgebaut wurde. Außen sind teilweise noch die Kirchenmauern vorhanden und drueber ragt eine Glasfasade. Als ich da so rumgeschländert bin hat dann die Sonne richtig geschiehen und ich konnte seit Tagen mal wieder im T-Shirt rumlaufen, dann durch den Fitzreu Park mit dem ganzen Laub auf dem Boden und da hab ich mich nur darüber erfreut, wie gut es mir doch geht. Dass ich bei dem sonnigen Wetter an einem so schänen Ort sein konnte, in Kürze meine alte Gastfam mit den süßen Kids wiedersehen würde und dann auch bald wieder zu Hause bei meiner Familie und Freudnen sein werde, um einen neuen Lebensabschnitt, das Studentenleben,zu beginnen. Abends sind wir dann vom Hostel aus auf einen Club Crawel gegangen, wo es angeblich in den drei Lokalitaeten jeweils ein freigetraenk geben sollte, voll die verarsche, war dan nur 2 für 1. Naja, haben dann Bierpitscher bestellt, dann hat es sich wenigstens etwas glohnt. Der dritte Club war danna uch mit Dancefloor und gany guter Musik, da sind wir dann ein bisschen abgegangen. Ging aber auch schon gegen 1 zum Hostel, hatten nicht mher so viel Lust und waren auch schon von 7 unterwegs. Haben uns dann da auf die Couch gehauen und 2 Filme gesehen, ....

dann musste ich mich morgens auch schon für meine Abreise fertig machen, Duschen, Koffer packen, Fruekcstuecken und dann ein good bye. Der Flug war nicht spektakulär, bin gegen 12 gelandet und war dann gegen 3 in der Fam. Henry ist mir auf der Treppe schon etgegengestürmt und als er mich dann wieder losge´lassen hatte kam grace gleich an, die mich von da an auch nur noch selten von ihrer Seite gelassen hat =o) habe dann auch gleich Bekanntschaft mit dem neuen Puppy, Monty, gemacht. Wir hatten dann so ne viertel Stunde Zeit ein bisschen zu spielen und dann sind alle zu einem Geburtstag gegangen, wo ich dann Zeit hatte meine Wäsche zu amchen und mich wieder einzufinden. Kaum waren sie wieder zurück ging es mit dem Spielen weiter und zum Dinner wurde zur Feier des Tages Pizza bestellt. Grace hat dann drauf bestanden, dass ich sie zu bett bringe und nach einer Gutenachtgeschicht hab icha uch noch Henry ins Bett gebracht.

Samstag Morgen bin ich dann mit den Kids zum Spielplatz, da haben wir ein bisschen rumgetobt und im Anschluss bin ich dann in die Stadt ein paar Erledigungenmachen und auf Emmelie warten. Mit ihr bin ich dann auch noch ne Weile durch die Stadt, dann nach Cott auf eine Eisschokolad eund Kuchen und als nächstes zu Harleys Rugbyspiel. da ging es teilweise schon ganz schön heiß her und er hatte sich den Tag zuvor erst ein Tattoo stechen lassen und hat sich da dann in die Schlaegereien geschmissen. Nch dem Spiel gab es nat´ürlich noch Bier und dann sind Emmelie und ich zu mir, damit ich meine Sachen zum fertigmachen mitnehmen konnte, dann Foodshopping und schließlich bei emmelie haben wir dann lecker Nudeln mit Gemuese und Soße gekocht. Nebenbei gab es noch ein paar lecker Getränke ;o) UUuuuuuuuuund dann ging es auf ein letztes Mal Party machen in Freo mit Emmelie und Kathie, sind ins Metro, wo wir den Dancefloor gerockt haben ;o)

Sonntag hatte meine Fam ein Picknick geplant, wo ich auch mitkommen konnte, was ih natürlich auch gemacht habe. Morgens wurden dann die Vorbereitungen getroffen und ich habe so gut es geht meine Sachen gepackt und gegen Mittag sind wir dann zu einem Park, wo auch gleich der Barby angeschmissen wurde. Das war echt richtig gemuetlich und schön da so mit dem Kids auf der Decke und die eltern auf Klapstühlen... schade nur, dass wir das vorher nicht ab und zu mal gemacht haben. Hatten auch einen Fuß- und Footyball dabei, und haben uns noch ne Frisbee ausgeliehen, also waren die ganze Zeit mit den Kids auf den Beinen. Gegen 4 bin ich dann nochmal schnell für ne Stunde in meinen Beadshop, wo ich gleich mal 3 Ohrringe und ne Kette gemacht habe. Schad nur, dass der Laden nicht länger aufhatte, ich hatte noch so viele Ideen mit all den schönen neuen Perlen, die es wieder gab. Abends hatte ichd ann nochmal nen Ruhigwen mit der Fam zu Hause und es gab Fischcurry, mein Lieblingsessen =o) Bevor ich ins Bett bin hab ich mich dann auch schon von meinem Gastpa verabschiedet, der wollte nämlich den nächsten tag schon früh raus zum Fliegen.

Montag mein letzter Tag, morgens nochmal schnell in die Stadt, wollte noch ein paar Süßsachen für meine Lieben daheim mitbingen und nochmal in den Schmuckladn, der aber leider nicht so früh auf hatte, Feiertag. Dann schnell zurück, die letzten Sachen packen, alles runterbringen und dann los. Zuerst zu subway für Lunch und dann zum Flughafen, wo Henry mich auch echt fast nicht hätte gehen lassen ;o) Also gab es in gaaaanz grosses Good Bye....

The End

10.6.10 09:38


Melbourne, Melbourne, Melbourne...

Hallo, da bin ich auch schon wieder.

So mein Montag Abend war dann doch noch ganz gut, bin mit dem Italiener aus meinem Zimmer und nem freund in ne Kneipe, haben uns da ein bisschen unterhalten und sind dann aber anstelle noch in einen club zu gehen doch zurueck ins Hostel. Da sass ich dann noch mit ein paar mher Freunden von ihm rum und hab mich richtig gut mit einer Italienerin aus Suedtirol verstanden. Teilweise ist es echt super, du kommst mega gut ins Gespraech und unterhaeltst dich auch ueber sachen, die dich wirklich interessieren und manchmal ist das dann eher nicht so und du versucht zwanghaft irgendwelche Gespraechsthemen rauszuziehen, weil du ja auch nicht schweigend nebeneinander sitzen moechtest...

Dienstag hab ich michd ann fueh auf die Socken gemacht und habe mir den Stadtteil Fitzroy angesehen, der ein bisschen alternativ sein soll und wo ich auch ein paar nette Laeden gefunden habe. Das eine war ein "Found and Sold" Laden, total der Hammer, so viele alte Sachen, von Klamotten zu Moebeln, Lampen, Colaflaschen... da werd ich heute auch nochmal hin, beim ersten mal bin ich nur so durchgestoebert, vielleicht hol ich mir da heute mal was ;o) Dann hab ich mich in den freien Stadtbus gesetzt und mich duch die gegend fahren lassen. Das ist hier echt soooo gut, es gibt in jeder groesseren stadt freie Busse und die sagen dann auch manchmal die Sehenswuerdigkeiten und alles an. Das war dann aber auch schon alles, was ich tagsueber so gemacht hab. Abends hatte ich dann vor in eine Kneipe mit Live Musik zu gehen, zu beginn war ich nur mit der Suedtirolerin (Veronica) und dann hat es sich rumgesproechen und wir wurden doch eine anschauliche Gruppe =o) Die Musik war aber eher mittelmaessig, es war sozusagen der Geburtstagsgig von einem richtig guten Gitarristen (der erst in Deutschalnd war), aber auf Grund seines Geburtstages lieber andere fuer sich spielen lassen hat; die waren eher zweitklassig und etwas einschlaefernd. Bin dann auch nicht so spaet ins Bett, weil....

Mittwoch ging es schon wieder frueh raus auf meine Great Ocean Road Tour. Auch so ne geile Sache, das thaiwanische Maedel aus meinem Zimmer meinte sie hatte das super Buero zum Buchen gefunden, ein asiatisches und die bieten eine Tour fuer $150 fuer $80 an, wir wollten dann zusammen fuer Mittwoch buchen. Dienstag abend eroeffnet sie mir dann sie hat doch ne andere Tour gebucht, weil die ein besseres Packet hatten (zwei Touren); also sass ich dann in diesem Bus mit fast nur Asiaten =o( naja, hatte meine Ruhe und brauchgte keinen auf Smalltalk machen. Die Tour ansich war so lala, hab echt ganz schoene Ecken gesehen und die 12 Apostel sidn auch echt beeindruckend, aber man sass so gut wie den ganzen tag im Bus und das war schon etwas aetzend. Naja, Bilder gibt es ja fuer euch bald zu sehen. Ausserdem waere es natuerlich viel schoener gewesen jedanden zum Reden gehabt zu haben. Gegen halb 8 und im stockdunkeln war ich dann wieder zurueck, hab mir mein Dinner gekocht und mich zu Veronica gesetzt. Dann aufs Zimmer, wo der Italiener der Thaiwanerin seine Bilder gezeigt hat, er ist Photograph und bearbeitet Bilder mit Fotoshop; ej diese Bilder waren einfach der Hammer. Dann haben wir uns ein bisschen ueber Kulturen und Hochzeiten unterhalten udn es war echt interessant zu hoeren, wie das so in Thaiwan abgeht... Spaeter ging es dann wieder in den TV room und es gab Eurotrip =o) zu gut!!! Aber gegen 2 bin ich dann doch ins Bett, moechte ja morgens mein freies fruehstueck von 7-9 nicht verpassen.

So js=a und da sind wir schon bei heute..... aber das kommt spaeter.

Ganz liebe Gruesse und viele Kuesse in das immer naeher kommende Deutschland.

Eure Sandra

3.6.10 01:47


schon wieder da

So die Maedels sind irgendwie nicht aufgetauch, hab auch ihr Zimmernummer nicht, also hat sich das fuer heut abend schon mal erledigt =o( mein Zimmerkollege hat mich aber auch gefragt, ob ich mir ihm mitkommen moechte, also werd ich das gleich nochmal versuchen.

Ja jetzt zu heute, habe heute an einer Stadtfuehung teilgenommen, die war vom Hostel organisiert und etwas anders als eine normale Stadtfuehung. Wir sind durch die Starssen gegagen und das Maedel hat uns immer die Besten Pubs, Clubs, Kaffe`s... gezeigt, also es war okay, weil ich jetzt weiss, wo ich was bekomme, aber was ueber die Stadt an sich hab ich leider gar nichts gelernt... haette man vielleicht beides unterbringen sollen. Ausserdem gab es noch Schokolade zu probieren und wir haben in einem Laden zueschaut, wie Bonbongs gemacht werden, das wra echt mal interessant. Sowelche Bonbolgs, wo sachen drin stehen. Das war grad ne Sonderbestellung fuer den Fils Sex and the City und die haben dann SATC da reichgeschrieben, hab auch ein paar Bilder davon. Waren dann zusammen in Cinatown mittag essen, was auch mal was anderes war, die Fuehrerin hat fuer alle zusammen ein paar Sachen bestellt und ich habe gegessen, was ich vorher noch nie gegessen habe. Ich kann aber auch nicht ganz sagen, ob ich es mochte oder nicht ;o) auf jeden Fall mal was anderes... War dann noch ein bisschen an dem Fluss spazieren und hab grad noch meine restlichen zwei Eierkuchen mit Birne gegessen, auch *Jummy*. Jetzt wer dich also gleich nochmal wieder runter schaun, ob ich mit dem aus meinem Zimmer mitgehen kann... das ist immer so aetzend, wenn die Leute nicht auftauchen, hat ich schon mal, dann bin ich auch einfach mit anderen weg, anstelle in Hostel zu warten und nichts zu machen.

So dann macht es man alle gut. Ich vermisse euch schon immer mehr =o)

XOXO

Eure Sandra

31.5.10 11:38


Melbourne, da bin ich....

So, das letzte Mal sass ich ja in Canberra bei Regen. Bin dann auch schleunigst ins Hostel udn hab mir, mal wieder, etwas einfaches, guenstige sund nicht schmeckendes zum Dinner gemacht. Also da muss ich ja mal sagen, das mit dem essen ist echt so eine Sache. Kauft man nur fuer eine Person muss man die ganze Woche das gleiche essen oder man kauft Fertiggerichte, die nicht schmecken, dann hat man die Gewuerze nicht und alles schmeckt eigentlich nach der gleichen Moppelkotze. Mama, ich brauche unbedingt vernueftiges Essen wenn ich wieder da bin ;o) !!! Sass dann da noch auf ner Couch und hab mir Filme reingezogen und mich mit den Kerlen unterhalten, die alle super erfreut waren, dass endlich mal ein Maedel in ihrem Hostel gelandet ist. Da hatte der Kerl in Syndey naemlich schon recht mit, viele Maedels waren in dem Hostel nicht. Naja, gegen 10.30 hab ich mich dann auf den Weg zum Bus gemacht. Musste dann ueberall noch warten, hab aber schliesslich meinen Bus nach Melbourne bekommen und der war Gott sei dank auch nicht sonderlich voll, so hatte fast jeder einen Doppelsitz und man konnte sich wenigstens etwas breit machen. Hatta uch ein bisschen Schlaf ....

Um 8 waren wir dann in Melbourne angekommen, wo ich noch kein Hostel hatte, keine richtige Ahnung hatte, wo genau ich gelandet war und ohne vernuenfiten Stadtplan. Hatte mir aber Nummern der Hostels rausgesucht wo ich hin wollte und beim ertsen hatte ich gelcih glueck. Da ich nicht wusste, welche Busse oder Bahnen da hingefahren waeren hab ich mich dann dazu entschlossen zu laufen, was eine nicht ganz so gute Idee war ;o) Bin auch gleich in mein Zimme rgekommen und konnte unter die Dusche springen. Hab mich fertig gemacht und gleich auf meine erste Tour los. Mit der Tram nach St. Kilda, wo Sonntag immer ein Markt ist, war aber nicht soooo toll. Der Stadtteil ist aber ganz nett, direkt am Meer und mit coolen kleinen Kneipen und Bistros. Hatte mir vorher auch ordentlich Infomaterial aus dem Infocenter mitgenommen, also hatte ich noch was, was ich als naechsten machen konnte. Hab mich entschieden durch den grossen Park einschliesslich Botanischem Garten zu laufen, was auch echt schoen war. Hab dieses mal auch ordentlich viele Bilde rgemcht, damit ihr auch mal einen Eindruck von einem Australischen Park bekommt. Die sind naemlich sooooo viel schoener!!! Richtig angelegt und gelegt und alles... Abends hab ich dann zum ersten mal richtig gekocht, es gab Eierkuchen mit Pilzpfanne, richtig gut und danach noch zwei suesse ;o) Viel mher habe ich dann aber auch nicht mehr gemacht, noch im TV Raum 500 Days of Summer gesehen und dann ab ins Bett.

So muss jetzt schluss machen, bin gleich mit zwei Maedels verabredet und muss mich noch fertig machen. Also ueber den Rest werd ich euch bei Gelegenheit informieren.

Dicker Kuss

Sandra

31.5.10 10:54


Und so gehts weiter....

Abends war dann das Spiel und Queensland hat gegen NSW gewonnen, ey man, das war echt mal ein richtig gutes Spiel, mit den besten Spielern aus dem jeweiligen Staat.

Donnerstag ging es dann wieder frueh aus dem Bett, hab mich schon um 9 mit der Franzoesin getroffen und es ging auf zum Palm beach. Erstmal mit der Faehre nach Manly und dann eine lange Busfahrt bis zum Beach. Da sind wir dann ne Weile rumgelaufen, wollten zum Leuchtturm, haben aber den Weg nicht gefunden und nachdem wir echt durchs Unterholz gekrakselt sind haben wir dann irgendwann die Suche aufgegeben. Weiter ging es dann zu Fuss entlang der Kueste, wo man immer mal einen guten Blick auf die Steilkueste und das Meer hatte oder ganz schoen eindrucksvolle Haeuser den Blick versperrten. Haben aber nicht wirklich viel von dem Weg runter nach Manly geschafft und haben dann wieder den Bus genommen. Als wir dann gegen 5 auf der Faehre waren wurde es schoen wieder stockdunkel und fing an zu regnen, haben uns aber trotzdem aufs Deck gestellt, um die super Aussicht auf die Stadt bei Nacht zu erleben. Danach ging es noch in eine Bar im obersten Geschoss eines der Skyscrapers, wo wir uns ein Bier mit duper Aussicht gegoennt haben. Zum Dinner ist die Franzoesin dann noch mit zu mir ins Hostel gekommen, hatte sie auf Pasta mit sauce eingeladen; nicht sonderlich spektakulaer, aber wir haben uns ueber die jeweilig andere Gesellschaft gefreut. Abends wollte ich dann auf jeden Fall nochmal was unternehmen und da kamen mir der Deutsche mit seinen Freunden und Drinkfreikarten ganz recht. Also sind wir noch in ein Club und haben da die Karten vertrunken. Da war dann auch noch ein Kerl aus Hollans bei, der meinte er muesste mir mega Horrorgeschickten ueber mein naechst gebuchtes Hostel erzaehlen. "Da sind nur Asiaten die kein englisch sprechen" oder "da gibt es ausschliesslich Kerle".... Hatte dann schon voll die Bedenken.

Freitag bin ich morgens wieder frueh raus, musste noch waesche waschen, auschecken und Ann-Katrin wollte noch auf nen Tee vorbeikommen, bevor es auf die Reise ging. Also ich muss euch einfach mal meinen Chaotischen morgen berichten (Nummern bedeuten Geschosse); 7-2 im Laudryroom schaun, was fuer Geld ich fuer die Maschine brauche, 2-1 Geld an der Rezeption wechseln wollen, im Laden nebenan Geld wechseln, 1-2 Klamotten in die Maschiene, 2-1 Fruehstueck vorbereiten, 1-2 gucken was Waesche macht, 5 minuten Zeit 2-1 Shop gegenueber Geld wechseln gehen, 1-2 lesen, dass ich $2 Stuecke anstelle von $1 Stuecken brauche, 2-1 Geld wechseln gehen, 1-2 Waesche von Maschiene in Trockner, 2-1 Fruehstueck essen, 2-7 Zimmer entleeren, 7-1 Auschecken, 1-2 auf trockene Waesche warten. Spannend, nicht??? Dann kam auch Ann-Katrin und wir haben ein bisschen geredet und dann musste ich auch schon los zum Bus. Die Busfahrt war nicht so spektakulaer, hab am Anfang gepennt und mir dann ein bisschen die Landschaft angesehen. Ihr muesst unbedingt mal bei Google Earth schauen, es gibt da so eine MEGA GROSSE freie Flaeche umringt von Wald und Bergen ne halbe Stunde suedoestlich von Canberra. Das war aber auch alles. Bin dann in Canberra gleich zum Infostand, um nach meinem Bus zum Hostel zu fragen, die war da auch super nett und so bin ich dann in dem Horrorhostel gelandet, was sich als relativ super herausgestellt hat. Die Rezeptionistin hat mich gleich im Hostel rumgefuehrt und mir alles gezeigt (das ist eher ungewoehnlich), ausserdem hatte ich irgendwie mein eigenes Zimmer (sollten noch 2 Maedels kommen, sind sie aber nicht), was nach Naechten nur mit Kerlen echt mal super entspannend war, und auch sonst scheint es sauberer; also all der Stress umsonst. Hab dann gestern nur noch was gegessen, ne Runde raus, geschaut wo ich bin, geduscht und n bisel Fern gesehen.

Heute wieder frueh raus.... wollte ja gaaaaanz viel Zeit haben, um die Stadt erkunden zu koennen. Tja, raus und erstmal schoen in den Regen. Mit dem Bus zum Parliament House, bin da dann ein bisschen rum gelaufen, wo die ganzen Botschaftshaeuser sind und gegen 1 an einer Fuehrung im Haus teilgenommen. Leider tagen die hier nur unter der Woche, sonst hatte man da sogar zuschauen und hoeren koennen. Ja und ab 3 war ich dann in der Stadt und wusste nicht mehr was ich machen soll, rumlaufen im Regen kommt nicht ganz in Frage und sonst ist hier, wie ich ja auch schon vorher wusste nicht wirklich was los. Sa hab ich mir gedacht, schreib doch mal allen daheim was du so machst ;o) Wie man schon rauhoeren kann ist Canberra nicht so der Knaller, man kommt sich sobald man ein paar Meter aus der Stadt raus ist wie auf einem Dorf, die geplante Stadt kommt mir super undurchgeplant vor, man kommt naemlich beim Parliamenthouse total nicht mit den Wegen klar und natuerlich ES REGNET. Werd dann gleich wieder zum hostel, mir noch nen Film ansehen, wenn der TV nicht grad besetzt ist und dann hoffentlich im Trockenen zum Bus kommen, der um 12 Uhr nachts nach Melbourne abfaehrt.

Ich hoffe es geht euch allen gut.

Ganz dicke Kuesse

Eure Sandra

29.5.10 08:14


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung